Bei uns im Büro gibt es auf der Etage eine Teeküche. Dort kocht man Tee, spült Tassen, benutzt den dort stehenden Kühlschrank etc. Da es auf jeder Etage des Gebäudes eine solche Teeküche gibt, liegt die Vermutung nahe, dass nur die auf der Etage lebenden arbeitenden Kollegen die jeweilige Küche benutzen.

Fast jeden Morgen, wenn ich in die Küche komme, ist der Ausguss des Spülbeckens verstopft. Verstopft mit Teeresten, die irgendein Schwein Kollege scheinbar direkt aus dem Teefilter in den Ausguss kippt. Dass dieser dadurch verstopft, kann der Kollege nicht übersehen, da der Kollege nach dem Ausleeren des Teesiebs Wasser durch den Teefilter laufen lässt und dieses Wasser nur kaum noch abläuft.

Wie Ihr dem bisherigen Text wahrscheinlich schon entnehmen könnt, glaubte ich zu wissen, welcher Kollege hinter dieser Sauerei steckt. Vor ein paar Tagen traf ich eben diesen Kollegen in der Teeküche. Er kochte gerade Tee. Ich äußerte meinen Unmut über das verstopfte Spülbecken in der Hoffnung, dass er sich ertappt fühlen möge. Darauf er: Ich weiß auch nicht, wer das immer macht! Ich war so perplex ob dieser Frechheit, dass ich darauf nichts erwidern konnte.

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich ihn heute auf frischer Tat ertappt habe! Ich komme in die Teeküche und er kippt seinen Teerest in die Spüle, lässt Wasser laufen, nimmt seine Utensilien und dreht sich dann um, um zu gehen. Als er sich dreht, sieht er mich und wird rot. Er wird wirklich total rot! Ich grinse ihn an. Er geht trotzdem, ohne seinen Unrat zu beseitigen.

Dreckschwein!

Ich habe gemacht, was ich machen musste. Ich habe nach und nach alle Kollegen abgeklappert und ihnen erzählt, wer die Sauerei jeden Tag veranstaltet. Als ich später dem Kollegen auf dem Flur begegnet bin, schaute er stets von mir weg. Ich lächelte jedes Mal.

Advertisements